Unsere Hygienemaßnahmen

Wir setzen derzeit konsequent die Hygienevorgaben des Landes Brandenburg um, denn Ihr Wohl und Ihre Gesundheit haben für uns als Gastgeber oberste Priorität. Deshalb nehmen wir die Empfehlungen zur Eindämmung des Coronavirus (COVID-19) sehr ernst und haben in unserer Pension hohe Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um Ihnen ein unbeschwertes Urlaubserlebnis zu bieten.

Bitte beachten sie auch die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Brandenburg vom 15.06.2021:

§ 13
Beherbergung
Betreiberinnen und Betreiber von Beherbergungsstätten haben auf der Grundlage eines individuellen Hygienekonzepts durch geeignete organisatorische Maßnahmen Folgendes sicherzustellen:

°die Steuerung und Beschränkung des Zutritts und des Aufenthalts aller Personen,

°die Beherbergung nur von Gästen, die vor Beginn der Beherbergung einen auf sie ausgestellten Testnachweis vorlegen (solange die Sieben-Tage-Inzidenz in Potsdam, in der die Übernachtung stattfindet, unter dem Wert von 20 liegt, besteht keine Testpflicht auf Covid 19),

°in gemeinschaftlich genutzten Räumen
a) die Einhaltung des Abstandsgebots,
b) das verpflichtende Tragen einer medizinischen Maske durch alle Personen,
c) einen regelmäßigen Austausch der Raumluft durch Frischluft.

Durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist der bisher vorhandene Frühstücksraum und Empfangsbereich der Pension deutlich zu klein, um die geforderten Hygiene-Regeln umsetzen zu können. Daher können wir ihnen aktuell leider kein Frühstück anbieten.
Infolgedessen sind bauliche Modernisierungs-, Renovierungs- und Umbaumaßnahmen erforderlich, um den Betrieb während der andauernden Pandemie zu ermöglichen und die Konzepte zur Eindämmung derselben umsetzen zu können. Die Maßnahmen sollen dahingehend die Vergrößerung von Räumen/Abstandsflächen,
Abtrennungen/Neue Zuwegung von Nutzungsbereichen, Absperrungen/Abtrennungen zwischen Sitzbereichen und Laufzonen umfassen. Das Ziel der Maßnahme ist die Erweiterung des bisher vorhandenen Frühstücks-und Empfangs-Bereiches im Erdgeschoss durch die zusätzliche Nutzung des daneben liegenden Raumes (der bisher als Cocktailbar genutzt wurde). Durch einen Wanddurchbruch zwischen den beiden Räumen soll sodann durch die deutliche
Vergrößerung der zur Verfügung stehenden Flächen eine Umsetzung des Hygienekonzeptes ermöglicht werden. Eine Platzierung (mit dem geforderten Mindestabstand) von im Maximum 40 Gästen soll durch die
entsprechende Verteilung auf zwei Räume mit größeren Abstandsflächen erreicht werden. Auch der Empfangsbereich muss zur Einhaltung der AHA-Regeln und wegen der neuen Raumnutzungen/Raumfolge entsprechend verändert werden. Die Zuwegung zu den Plätzen/zum Empfang/zum WC-Bereich/den Ein-und
Ausgängen, sowie die Anordnung des Frühstücksbuffets (sofern mit Fortlauf der Pandemie erlaubt) müssen ebenfalls an die neue Raumgeometrie und das Hygiene-Konzept angepasst werden.

Dieses Vorhaben wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, da Gewerke derzeit schwer zu finden und Rohstoffe schwer bestellbar sind. Die Umbaumaßnahmen betreffen ausschließlich den Frühstücks- und Rezeptionsbereich und werden nach heutigen Stand der Dinge Ende Juli/Anfang August beendet sein. In unseren Zimmern können sie selbstverständlich weiterhin übernachten und in den umliegenden und fußläufig zu erreichenden Cafes und Restaurants auch wunderbar frühstücken (Cafe Exner, Luca Cafe, Olive etc.). Wir halten sie, liebe Gäste, weiterhin auf dem Laufenden und freuen uns darauf, sie nach Ende der Coronabeschränkungen in der Pension Zeitlos begrüßen zu dürfen.

Marcell Fensch (Inhaber)